Lehrplan

 

Künstlerisches Körper- und Bewegungsstudium

ca. 250 Stunden / Jahr = 6 Stunden / Woche
  • Körper- und Bewegungstraining: der neutrale Körper und Bewegungsanalyse nach Lecoq
  • Bewegungslehre nach Laban
  • Akrobatik und Zirkustechniken
  • Bühnenfechten, Bühnenkampf
  • Suzuki, Aikido
  • Bewegungsunterricht z.B. Pilates, Alexandertechnik, Feldenkrais
  • Bühnentanz

 

Improvisation und szenischer Unterricht

ca. 250 Stunden / Jahr = 6 Stunden / Woche
  • Improvisation und die Regeln des Spiels
  • Bewusstseins- und Sensibilisierungstraining
  • Maskenbau, Maskenspiel
  • Commedia dell’arte, Clown, komische Figur, Bouffon, Komödie, Tragödie und Chor
  • Entwerfen, Schreiben, Erarbeiten von Sketchen, Szenen, Stücken
  • Theaterspiele, Improvisationstheater, Unternehmenstheater
  • Devising, Viewpoint
  • Methoden des angewandten Theaters

 

Rollenunterricht

ca. 290 Stunden / Jahr = 7 Stunden / Woche
  • Rollen- und Szenenarbeit und Präsentationen
  • Stand-Up, erzählender Mime, Kabarett, Comedy, Figurenspiel
  • komische Formen: Komik, Satire, Ironie, Groteske, Humor
  • Erarbeitung eigener Rollen und Figuren, die für Vorsprechen oder Castings geeignet sind

 

Stimme und Musik: Atmung, Sprechen, Singen

ca. 120 Stunden / Jahr = 3 Stunden / Woche
  • Sprecherziehung und Stimmbildung
  • Atem- und Entspannungstraining
  • Monologe
  • Musikalische Gestaltung und Liedinterpretation, Singen, Chor
  • Rhythmisch – musikalischer Unterricht
  • Stilkunde, Notenkunde, Instrumentenkunde

 

Theatertheorie und Theorie des angewandten Theaters

ca. 80 Stunden / Jahr = 2 Stunden / Woche
  • Schauspieltechniken und Methodenlehre
  • Einführung in außereuropäische Theaterformen und -kulturen
  • Rituale, Feste und Festinszenierungen
  • Geschichte und Theorie des angewandten Theaters
  • Community Theatre, Unternehmenstheater, Boal, Lehrstück nach Brecht, Teacher-in-role u.a.

 

Allgemeinbildender Unterricht

ca. 120 Stunden / Jahr = 3 Stunden / Woche
  • Deutsch auf der Grundlage von Theaterliteratur und -texten
  • Sozialkunde

 

Kulturmanagement

ca. 80 Stunden / Jahr = 2 Stunden / Woche

  • Arbeitsmarktstrukturen und betriebliche Organisation
  • Urheberrecht
  • Vertragsrecht
  • betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Versicherungen

 

Theaterhandwerk und -organisation

ca. 40 Stunden / Jahr = 1 Stunde / Woche
  • Szenische Gestaltung, Bühnenbild
  • Masken- und Kostümkunde, Schminken
  • Öffentlichkeitsarbeit, Plakatentwurf, Programmheft
  • Theorie und Praxis von Beleuchtungs- und Bühnentechnik
  • Sicherheitsvorschriften

 

Sonstiges

ca. 40 Stunden / Jahr = 1 Stunde / Woche
  • Theaterbesuche mit kritischer Reflexion
  • persönliche Beratung, Coaching und Supervision
  • Nationale und internationale Theaterpädagogen und -künstler geben Workshops an der Theaterschule Yorick:
2009 Fritz Letsch, München (Theater der Unterdrückten nach Augusto Boal) www.fritz-letsch.de
2010 Antonio Fava aus Reggio Emilia, Italien (Maskenspiel)
http://www.antoniofava.com
2011 Sylvie Suzor, Belgien (Bühnenfechten)